Ablauf einer Therapiesitzung

Wie verläuft eine Craniosacral-Behandlung?

Craniosacral-Therapie - Antonia Veigel - HenggartEine Therapiesitzung beginnt mit einem ausführlichen Gespräch zwischen Therapeutin und Klientin/Klient. Es dient dazu Erwartungen und Anliegen zu klären, Fragen zu beantworten und den Behandlungsauftrag und das weitere Vorgehen zu definieren. Bei der ersten Konsultation wird zudem eine genaue Anamnese (Lebensumstände und Krankengeschichte) erhoben. Besondere Aufmerksamkeit wird auch dem Gesunden, Hobbies und anderen möglichen Kraftquellen geschenkt.



Weiterer Ablauf einer Therapiesitzung

  • Eine Behandlung dauert in der Regel 60 bis 90 Minuten. Bei Kindern und älteren Menschen kann sie kürzer sein.
  • Die Klientin/der Klient liegt in bequemen Kleidern auf einer Massageliege.
  • Die Behandlung kann auch im Sitzen oder bei Kindern in Bewegung ausgeführt werden.
  • Die Therapie kann in Ruhe stattfinden oder verbal begleitet werden.
  • Respektvoll und achtsam wird am ganzen Körper behandelt.
  • Ein Schlussgespräch rundet die Therapiesitzung ab. Selbstbehandlungsmöglichkeiten, Übungen für den Alltag werden gezeigt. Sie tragen zum Behandlungserfolg bei und können die Wirkung vertiefen.
  • Die Anzahl erforderlicher Sitzungen und deren Häufigkeit orientieren sich am Heilungsprozess und werden gemeinsam mit der Klientin/dem Klienten vereinbart.